Die SG Edelweiß ist einer der Traditions - Schützenvereine Bruckmühls, gegründet im Jahr 1926.

Luftgewehr und Luftpistole

Da der ursprüngliche Schießstand des Vereins in der Noderwiechser Str. (beim Griechen) für Luftgewehr und Luftpistole aufgrund eines Eigentümerwechsels aufgegeben werden musste, sind wir für das Gewehr- / Pistolenschießen als Gast bei unserem Patenverein SG Waith im Ortsteil Götting untergebracht. In Zukunft (2020) werden wir einen Schießstand mit 8 Plätzen im neuen Bürgerhaus Bruckmühl - ehemals Bahnhofsgaststätte, Bahnhofstr. 10) erhalten. Die Planungen sind abgeschlossen, der Baubeginn steht kurz bevor.

Zum Schießstand gehört ein großer Raum, den wir als Vereinsheim ausbauen werden. Darin werden wir dann Vereinszusammenkünfte, Lehrgänge u. v. a. m. durchführen können.

 

Bogenschießen
Im Februar 1996 wurde die Bogensportabteilung gegründet. Anwesend bei der Gründungsversammlung waren 11 Personen, zum Spartenvorstand wurde Wolfram Eichelberger, der Initiator der Sparte, gewählt.

Ab dem Jahr 2017 übernahm Stefan Müller die Spartenleitung Bogen, Wolfram Eichelberger übernahm bereits 2016 als 1. Schützenmeister die Leitung des Gesamtvereins. Ab März 2019 liegt die Spartenleitung bei Christian Hörberg. Heute (April 2019) hat die Bogensparte  94 Mitglieder und repräsentiert damit 70 % der Mitglieder des Muttervereins.

In den ersten Jahren lag der Schwerpunkt ausschließlich auf dem international üblichen olympischen Scheibenschießen (FITA / WA = Féderation Internationale de Tir à l'Arc / World Archery), so hat der Verein in den letzten Jahren  den Trend zu anderen Formen des Sports gefördert. So ist das Gelände heute zweigeteilt für 3D – Schießen und für Scheibenschießen gem. WA. 

Das erste Schießgelände war nördlich Noderwiechs "am Goldbachl" gelegen, im Jahr 1999 zog die Sparte um auf das heutige Gelände östlich der Kompostierungsanlage / Aschenwald Bruckmühl.