Dritter Platz bei der DM

Ein dritter Platz bei der Deutschen Meisterschaft für die Bruckmühler Bogenschützen.
Hannes Stoiber räumt bei drei Turnieren drei Podestplätze ab!

 

Nach seinem zweiten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft wollte Hannes Stoiber nun endlich auch mal bei der Deutschen den Sprung auf das Siegerpodest schaffen. Bei seinen mehrfachen Teilnahmen in den letzten Jahren hat es bisher immer knapp an ein paar Ringen gefehlt.
Am 10. September ging er deshalb in Wiesbaden bei der DM Bogen WA720 hochmotiviert in der Klasse Blankbogen Master (41 Teilnehmer) an den Start. Leider blieb er gleich in der ersten Hälfte mit 293 von 360 möglichen Ringen hinter seinen eigenen Erwartungen zurück und wurde von der starken Konkurrenz erst mal auf Platz 13 einsortiert. Aber vielleicht war es gerade diese etwas „enttäuschende“ Zwischenbilanz, die den Druck mindert, nach dem Motto: „jetzt mache ich einfach das Beste draus“. So schaffte er es eine ausgezeichnete zweite Turnierhälfte mit 306 Ringen abzuliefern und da einige seiner vor ihm positionierten Mitstreiter Ringe liegen ließen konnte er sich, für ihn selbst total überraschend, plötzlich auf dem dritten Platz wiederfinden. Endlich ein Podestplatz bei der Deutschen und dann noch so unverhofft. Wir gratulieren dazu ganz herzlich.

Diesen Erfolg nahm er dann gleich eine Woche später als Motivation zum Finale im Bayern Match zur Schießanlage nach Hochbrück/Garching mit. Dieser, vom BSSB ausgetragene Onlinewettkampf, gipfelt nach mehrmonatiger Möglichkeit seine Ergebnisse online zu übermitteln in einem Live-Finale der besten Teilnehmer. Nachdem er sich in mehreren Runden erfolgreich durchgesetzt hatte, traf er im Goldfinale auch dort wieder auf Wilhelm Dillinger, der eine Woche zuvor Deutscher Meister geworden ist und zurzeit führt an diesem scheinbar kein Weg vorbei. Ihm musste er sich knapp geschlagen geben, konnte aber einen fabelhaften zweiten Platz für die Edelweiß Bogenschützen aus Bruckmühl erkämpfen.

Und noch nicht genug vom Turniergeschehen trat er tags darauf, am 18. September, gleich noch beim „Krautkopfturnier“ in Ismaning an. Ein internationales WA 1440 Sterneturnier (144 Pfeile auf vier verschiedene Entfernungen mit einer max. erreichbaren Ringzahl von 1440). Hier ließ er bei keiner Weite etwas anbrennen und gewann alle vier Entfernungen 50, 40, 30 und 20 m mit einem komfortablen Vorsprung. 1275 Gesamtringe, 33 Pfeile davon in der 10, sicherten ihm den Sieg in der Offenen Blankbogenklasse. Auch zu diesem Erfolg herzlichen Glückwunsch von allen Vereinskollegen der Bruckmühler Bogenschützen.

Text: Christian Hörberg  Fotos: Hannes Stoiber