Dritter Platz

Mit einer sehr guten Leistung konnte Hannes Stoiber bei der Bayrischen Meisterschaft Halle 2022 einen hervorragenden 3. Platz erringen.

Aber der Reihe nach. Nachdem beim letzten Training eine gute Ringzahl auf dem Schußzettel stand konnte unser Hannes am Donnerstagvormittag den 20.01. mit einem guten Gefühl zur Olympia-Schießanlage in Hochbrück bei München zur Bayrischen Meisterschaft anreisen. Diese ist übrigens die größte zivile Schießsportanlage der Welt. Hier fanden innerhalb von vier Tagen die Wettkämpfe im Bogensport zur BM 2022 in der Halle satt.
Die Blankbogen (Bögen ohne technische Hilfsmittel wie Visiere oder Stabilisatoren) eröffneten am Donnerstag das Turnier. Die ganzen Impfkontrollen und die Gerätekontrolle liefen perfekt organisiert und völlig reibungslos ab, so konnte Hannes nach der Begrüßung und dem Einschießen hochmotiviert und fokussiert in den Wettkampf starten. Im gelang auch gleich bei der ersten Passe (1 Durchgang zu je drei Pfeilen) das perfekte Ergebnis mit 30 Ringen und so setze er seine Scheibenpartner gleich mal ein wenig unter Druck.

30 Scheiben mit je vier Schützen gaben eine beeindruckende Kulisse ab.

Unser Hannes, im neuen orangefarbenen Vereinsoutfit, war leider der einzige Vertreter von der SG Edelweiß, der die nötigen Quali-Ringzahlen für eine Teilnahme erzielen konnte. Umso mehr lastete der Druck auf ihm. Das Turnier war für ihn dann auch ein auf und ab. Bei der 10 im Gold (innere Mitte) reden wir hier von der Größe eines 2 Euro Stücks, dass in einer Entfernung von 18 m zu treffen ist und jeder kleinste Fehler verreißt den Pfeil um Zentimeter. Aber nach der Hälfte des Turniers (30 Pfeile) lag er auf einem guten vierten Platz und nach oben ging noch was. Mit einer soliden Leistung und einer Steigerung gegenüber seiner ersten Hälfte konnte er sich noch auf einen Podestplatz vorkämpfen und diesen bis zum Schluss verteidigen.

Wir gratulieren zum dritten Platz der Bayrischen Meisterschaft Halle 2022.

Wie hoch das Niveau in der Blankbogenklasse "Master" (Ü50) ist sieht man daran, dass Hannes seine 510 Ringe in der Herrenklasse locker mit 11 Ringen Vorsprung zu Platz eins gereicht hätten und der Erstplatzierte der Masters W. Dillinger mit 541 Ringen einen neuen deutschen Rekord geschossen hat. Die Konkurrenz in Bayern ist also stark! Daher konnte Hannes umso stolzer die Bronze-Medaille in Empfang nehmen und zufrieden die Heimreise antreten.

Text: Christian Hörberg Foto: Hannes Stoiber und BSSB