Bogenschützen machen sich bereit für die Sommersaison
Trotz der schlechten Wetterprognose trafen am Samstag den 27. April pünktlich um 13:00 Uhr viele fleißige Spartenmitglieder, mit Werkzeug und Arbeitshandschuhen „bewaffnet“, am Vereinsgelände ein, um den Bogenplatz fit für die Sommersaison zu machen. Die Niederschläge hielten sich dann zum Glück auch in Grenzen. Nur einmal während einem kurzen aber heftigen Graupelschauer mussten sich die Mitglieder in der schützenden Garage zusammendrängen.

 

Aber im Großen und Ganzen war den fleißigen Helfern das Aprilwetter noch gnädig gestimmt und so konnten fast alle Punkte auf der ToDo-Liste abgearbeitet werden.

Da bereits mit einem großen Bulldog der Rasen auf 5cm vorgemulcht worden war und ein paar technisch versierte Bogenschützen den kleinen Rasentraktor wieder zum Laufen brachten, konnte die „Spielwiese“ wieder auf eine ordentliche Höhe gestutzt werden. Zudem wurden die alten Scheiben abmontiert und die neuen Scheiben aufgestellt, die Schießlinie ausgegrast, Platz für Regen- und Mülltonne gepflastert, Büsche und Unkraut zurückgeschnitten, der alte Backstopp entsorgt und der neue Pfeilvorhang konnte vormontiert werden. Tische, Stühle und Garagenwand wurde geschrubbt, die Begrenzungspfosten neu vermessen und ausgerichtet, der Platz für die neuen 3D Tiere vorbereitet und auch der Grillplatz wurde „aufgehübscht“. Für das im Anschluss angedachte Grillen war es den meisten Helfern dann aber doch etwas zu kühl, aber das wird wir bei nächster Gelegenheit bestimmt nachholt.

Der Platz sieht jetzt aber wieder *TOP* aus und die noch fehlenden Arbeiten werden in den nächsten Wochen zu Ende gebracht. So sollte einem gelungenen Schießbetrieb über den Sommer nichts mehr im Wege stehen.

Als neuer Spartenleiter möchte mich ganz ausdrücklich bei den anwesenden Helfern (auch einigen Nichtmitgliedern) ganz herzlich bedanken. Nur gemeinsam kann man so viel in so kurzer Zeit schaffen!

In diesem Sinne - auf viele schöne, entspannte oder auch mal spannende Stunden am Bogenplatz.

Alle ins Gold, Kill, Ziel! Christian Hörberg

Bericht für den Bürgerboten Mai 2019